INVITE Kolloquium mit Prof. Dr. Jörg Breitkreutz und Dr. Julian Quodbach

03.05.2017

Am 03. Mai 2017 stellten Herr Prof. Breitkreutz und Herr Dr. Quodbach im Rahmen des Kolloquiums ihre Forschungsergebnisse zum Thema "Printing Technologies in Pharmaceutics" vor. Die beiden Wissenschaftler arbeiten am Institut für Pharmazeutische Technologie und Biopharmazie an der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf und diskutierten mit einem interessierten Auditorium die Chancen und Risiken dieser neuen Technologie.

Die technologische Entwicklung der 2D- und 3D-Drucktechnik hat in den letzten zehn Jahren so große Fortschritte gemacht, dass mittlerweile vielfältige Anwendungen (Optoelektronik: Solarmodule) existieren und auch die Pharmazeutische Industrie ein großes Interesse an dieser Technik hat, um z.B. die Vorteile einer genau auf den jeweiligen Patienten abgestimmte Dosierung (Personalisierte Medizin) zu realisieren. In Ihrem Vortrag zeigten Prof. Breitkreutz und Dr. Quodbach einen Überblick über die aktuelle Literatur, verschiedenen Drucktechniken (Inkjet Druck, Tampon Druck, Elektrostatischer Druck) und bereits realisierten Anwendungsbeispielen (Aprecia ZipDose®).

Zur Einführung dieser Technologie als Produktionstechnik in der Pharmazeutischen Industrie werden aber noch umfangreiche Untersuchungen und Bewertung durch die zuständigen Behörden erforderlich sein. Besonders den prozessanalytischen Technologien (PAT) kommt hier eine Schlüsselrolle zu, um online Qualitätsüberwachung sicherzustellen. Mit Blick auf die bisherigen Entwicklungen wagte Prof. Breutkreutz die Prognose, dass Printing Technologien in einigen Jahrzehnten zur Standardmethode zur Herstellung von personalisierten Arzneimitteln zählen werden. Gegenwärtig sind es aber noch Nischenanwendungen, in denen 2D oder 3D Druck eingesetzt wird. Somit sehen die Wissenschaftler noch großes Potential für zukünftige Arbeiten. An dieser Stelle soll auch erwähnt werden, dass diese Aktivitäten zu den Themen gehören, die im Drug Delivery Innovation Center (DDIC) durch eine Zusammenarbeit von INVITE und der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf untersucht werden.

 

zurück zu Pressemitteilungen

Messen & Events

30. Mai - 1. Juni 2017 in Dubrovnik, Kroatien

Virus & TSE Safety Forum Mehr Infos

25.01.2017 in Frankfurt, Deutschland

Open Workshop - Tackling the future of plant operation Mehr Infos

Presse & News

17.08.2016 Heinrich Heine Universität Düsseldorf wird Gesellschafter bei INVITE Mehr Infos
26.07.2016 INVITE Kolloquium mit Prof. Dr. Dr. h.c. Peter Kleinebudde Mehr Infos

Anfahrtsskizze

INVITE GmbH
Chempark Leverkusen
Gebäude W 32
51373 Leverkusen

Tel.: +49 214 31203-0
Mail